AG Villingen-Schwenningen


Die Arbeitsgruppe Villingen-Schwenningen (VS) ist aus dem Verein „Pakistanhilfe VS“ hervorgegangen und wurde im Januar 2013 gegründet. Dieser Verein hat in 2012 das Projekt „Schule statt Kinderarbeit“ ins Leben gerufen. 200 Kinder aus Ziegeleiarbeiterfamilien in Pakistan werden damit aus Sklaverei und Analphabetismus befreit. Die Arbeitsgruppe VS tritt für Religionsfreiheit ein, die auch das Recht auf Religionswechsel einschließt. Sie unterstützt durch Unterschriftensammlung die Aktionen der IGFM zur Freilassung der aus religiösen oder politischen Motiven Gefangenen.

Im Frühjahr 2013 brachten wir die Ausstellung „Märtyrer und verfolgte Christen im 21. Jahrhundert“ nach VS. Zudem führen wir regelmäßig Infostände in der Fußgängerzone und im Fußballstadion (FC Bad Dürrheim) durch, um die Öffentlichkeit auf die Lage der Menschenrechte aufmerksam zu machen. In Schwenningen wurde der Film „Camp 14 - Total Control Zone" im Programmkino ‘Capitol’ aufgeführt; dieser zeigt die bedrückende Situation in einem der zahlreichen Zwangsarbeitslager in Nordkorea.

Unsere Gruppe besteht derzeit aus sieben Aktiven. Daneben gibt es Fördermitglieder und Unterstützer. Über Interessenten und Gäste freuen wir uns.


Regelmäßige Treffen:
Wann: 1. Dienstag im Monat, 19.30 Uhr
Wo: Christliche Gemeinde, Lantwattenstr. 4, 78050 VS-Villingen.
Kontakt: info(at)menschenrechte-vs(dot)de
Gruppensprecher(in): Heinz J. Ernst und Andrea Storz.

Sie wollen mehr wissen? Dann sprechen Sie uns an:

Mehr Information: http://www.pakistanhilfe-vs.de; Telefon: 07721 8079 868

Gruppensprecher Andrea Storz und Heinz J. Ernst
Regelmäßig führt die AG Infostände in der Fußgängerzone und im Fußballstadion durch
Hilfe für den Notfall: Hilfsangebote und Notadressen
Machen Sie mit: Petition für ein Tribunal über den Islamischen Staat (IS)
Scharia, das islamische Recht im Überblick
Die Opfer des Islamischen Staates (IS) brauchen Hilfe. So hilft die IGFM.
Veranstaltungen
China darf Flüchtlinge aus Nordkorea nicht abschieben