/Annegret Kramp-Karrenbauer an die IGFM

Annegret Kramp-Karrenbauer an die IGFM

Annegret Kramp-Karrenbauer

Die Vorsitzende der CDU-Deutschland, Annegret Kramp-Karrenbauer, ermutigt die Mitglieder der IGFM in einer Videobotschaft. Sie selbst setzt sich mit der IGFM persönlich für Gefangene ein. Foto: CDU / Laurence Chaperon

Annegret Kramp-Karrenbauer an die IGFM

Die Vorsitzende der CDU-Deutschland setzt sich mit der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) direkt für Opfer politischer Verfolgung ein. Sie tut dies im Programm für politische Patenschaften der IGFM. Dabei engagiert sie sich persönlich für Pastor Youcef Nadarkhani, der in der Islamischen Republik Iran willkürlich mit einer zehnjährigen Gefängnisstrafe seiner Freiheit beraubt ist. In ihrem Grußwort an die IGFM-Jahresversammlung ermutigt sie die Mitglieder der IGFM, sich weiter für die Opfer von Menschenrechtsverletzungen einzusetzen.