/Türkei - Christenverfolgung

Von „Atatürk“ bis Erdogan – Der Konflikt zwischen Türken und Kurden

Kurden wird seit Jahrzehnten die eigene Identität abgesprochen worden. Sie wurden als „Bergtürken“ bezeichnet und verunglimpft. Ihre Sprache wurde verboten, ihre Namen zwangsweise türkisiert.

Das Kloster Mor Gabriel – Symbol der bedrohten Christen in der Türkei

Die aktuellen Vorgänge an der türkisch-syrischen Grenze und die Gräueltaten des „Islamischen Staates“ rücken eine bedrohte Minderheit ins Rampenlicht, die leicht übersehen wird: Die syrisch-orthodoxen Christen im Südosten der Türkei. (Bild: Gerry Lynch~commonswiki)