Menschenrechtsarbeit zum Iran: Farsi-sprechende/r Bundesfreiwillige/r gesucht

Die Abteilung Öffentlichkeitsarbeit/Presse sucht

eine/n Farsi-sprechende/n Bundesfreiwillige/n

für die Frankfurter Geschäftsstelle

Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) arbeitet seit vielen Jahren intensiv zu den Menschenrechtsverletzungen in der Islamischen Republik Iran. Ziel ist es, durch Informationen, Fallarbeit und öffentlichen Druck, zu einer Besserung der Menschenrechtslage im Land beizutragen. Sie setzt sich für die Einhaltung der Allgemeinen Erklärung für Menschenrechte und des vom Iran ratifizierten – und somit völkerrechtlich bindenden – Internationalen Pakts über politische und bürgerliche Rechte ein. Mehr dazu unter: www.igfm.de/iran

Kommen Sie zu uns und unterstützen Sie unser Team.

Wir freuen uns auf Sie. Für Sie bietet sich die Chance, die Arbeit einer internationalen Menschenrechtsorganisation von innenheraus kennenzulernen sowie aktiv für die Menschenrechte einzutreten. Sie werden in unserem Hause an vielen verschiedenen Arbeiten beteiligt werden. Dies können Fallrecherchen, Übersetzungsarbeiten, Betreuung von Infoständen bei Kongressen, Erarbeitung von Publikationen, Unterstützung bei Pressekonferenzen, o. ä. sein. Die IGFM bietet Ihnen einen spannenden Freiwilligendienst.

Voraussetzungen:

•    sehr gute Kenntnisse von Farsi und Deutsch in Wort und Schrift
•    Interesse an menschenrechtlichen Themen

Aufgaben:

•    Recherche in farsisprachigen Quellen
•    Übersetzungsarbeiten und gelegentliches Dolmetschen (Farsi/Deutsch/Farsi)
•    Unterstützung bei der Betreuung des farsisprachigen Netzwerks der IGFM
•    Unterstützung bei Fallrecherchen und Erstellung von Portraits Betroffener
•    Erstellen von Entwürfen für Presseinformationen und Publikationen
•    Erstellen von Hintergrundtexten für die IGFM-Webseite
•    Durchführung von Veranstaltungen zu „Menschenrechten im Iran“
•    Networking mit verschiedener Aktionsgruppen für Menschenrechte im Iran

Zeitraum: ab sofort (mindestens 6 Monate)

Standort: Frankfurt am Main

Bewerbungen: an Daniel Holler (daniel.holler@igfm.de) und Max Klingberg (info@igfm.de), Tel: 069-420108-0

Hilfe für den Notfall: Hilfsangebote und Notadressen
Machen Sie mit: Petition für ein Tribunal über den Islamischen Staat (IS)
Scharia, das islamische Recht im Überblick
Die Opfer des Islamischen Staates (IS) brauchen Hilfe. So hilft die IGFM.
Veranstaltungen
China darf Flüchtlinge aus Nordkorea nicht abschieben