IGFM- Events und Aktionen

Einladung zum „Zug der Frauen in Weiß“

Ein gewaltloser Protest für die Menschenrechte und die Freilassung aller politischer Gefangener im Iran. Am 1. September 2018 am Brandenburger Tor in Berlin. 

[mehr Infos zum Zug der Frauen in Weiß ...]

Verleihung des Tübinger Menschenrechtspreis 2018

Am 11. Juni 2018 wird der Tübinger Menschenrechtpreis im Rahmen der feierlichen Eröffnung der Tübinger Menschenrechtswoche verliehen. Der DDR-Bürgerrechtler und jetzige Chef der Stasi-Unterlagenbehörde Roland Jahn wird in seinem Festvortrag über die Geschichte der Menschenrechte und seine Erfahrungen mit ihnen in der DDR reden. Der IGFM-Vorstandssprecher, Martin Lessenthin, hat wie bereits im vergangenen Jahr in der Jury mitgewirkt.

[mehr Infos zum Programm der Tübinger Menschenrechtswoche ...]

Jeden Monat findet in der Hamburger Mönckebergstraße eine Mahnwache für die sofortige und bedingungslose Freilassung verfolgter Christen statt. Von 15.00 bis 16.45 Uhr macht die IGFM mit Transparenten, Flugblättern, Unterschriftenlisten und Kerzen auf die Situation von Verfolgten aus Glaubensgründen und Opfern von Menschenrechtsverletzungen aufmerksam. Unterstützt werden die Mahnwachen von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) und der Evangelischen Allianz Hamburg.  Helfen Sie mit - zeigen auch Sie Ihre Solidarität mit diesen Opfern.

[mehr Infos ...]

Hilfe für den Notfall: Hilfsangebote und Notadressen
Scharia, das islamische Recht im Überblick
Die Opfer des Islamischen Staates (IS) brauchen Hilfe. So hilft die IGFM.
Veranstaltungen
China darf Flüchtlinge aus Nordkorea nicht abschieben