Tübinger Menschenrechtspreis 2018

Der saudi-arabische Blogger Raif Badawi wurde zu 1.000 Peitschenhieben verurteilt.

Die  Tübinger Mahnwache für Raif Badawi setzt sich seit Jahren, jeden Samstag um 11 Uhr, für die Freilassung des saudi-arabischen Bloggers Raif Badawi ein, der zu 1000 Peitschenhieben verurteilt wurde.

Die Mitglieder der Mahnwache sind von der Jury mit dem Tübinger Menschenrechtspreis 2018 prämiert worden. Der Vorstandssprecher der IGFM, Martin Lessenthin, lobte das ausdauernde Engagement der Mahnwache-Aktivisten: „Der Tübinger Menschenrechtspreis ehrt Ihren beharrlichen Einsatz für das unschuldige Opfer einer barbarischen Rechtsordnung. Er hilft Ihre wichtige Arbeit noch bekannter zu machen und dient somit auch unserem gemeinsamen Ziel für Menschenwürde und Menschenrechte einzutreten!“

 

[mehr Infos zum Programm der Tübinger Menschenrechtswoche ...]
[mehr Infos zu Raif Badawi ...]

Hilfe für den Notfall: Hilfsangebote und Notadressen
Scharia, das islamische Recht im Überblick
Die Opfer des Islamischen Staates (IS) brauchen Hilfe. So hilft die IGFM.
Veranstaltungen
China darf Flüchtlinge aus Nordkorea nicht abschieben