/Christliche Kinder im Visier religiöser Extremisten

Christliche Kinder im Visier religiöser Extremisten

Pakistan

In Pakistan werden christliche Kinder von Extremisten bedroht

Christliche Kinder werden in Pakistan zur Zielscheibe religiöser Extremisten.

Christliche Kinder im Visier religiöser Extremisten

„Es wird immer schlimmer. Wir sehen, dass bei den Muslimen der Hass auf Christen wächst. (…) Unsere Hauptaufgabe ist es, die Gleichberechtigung und die Gleichbehandlung der Christen im Lande zu erreichen. Wir fokussieren uns vor allem auf Blasphemie und die erzwungene Konversion. Zum Schutz der Kinder möchte ich Ihnen dieses Bild zeigen. Es ist ein Mädchen, das von Muslimen entführt und gezwungen wurde, den Islam anzunehmen. (…) Die Gerichte weigern sich, diese Mädchen wieder zurückzuführen. Da die unteren Gerichte diesen Mädchen nicht helfen, tragen wir diese Fälle bei höheren Instanzen vor. Dieser Fall ist nun beim Obersten Gerichtshof anhängig.“

Die pakistanische Rechtsanwältin Aneeqa Maria Anthony ist IGFM-Mitglied und Leiterin des Hilfswerkes „The Voice Society“. Sie kämpft seit Jahren für die Rechte von Mädchen und Frauen der christlichen Minderheit. Nur durch ihre Hilfe konnten hunderte Verfolgte Schutz, Zuflucht oder einen Neuanfang in Freiheit erringen.

Lesen Sie mehr in der aktuellen Ausgabe von “Für die Menschenrechte”

zur Online-Spende