Home
Home2020-07-21T18:49:04+02:00
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
China versucht die nächste Generation der Uiguren systematisch auszulöschen - der Völkermord an den Uiguren wird weiter fortgesetzt, indem Zwangssterilisationen und Geburtenkontrollen durchgeführt werden, berichtet die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM).

Zwangssterilisationen und Geburtenkontrolle

Mit Hilfe von Zwangssterilisationen und Geburtenkontrolle geht die chinesische Regierung gegen die Uiguren in Ostturkestan vor. Zwangssterilisation und Geburtenkontrolle werden laut IGFM durchgeführt, um die Zahl der Uiguren zu dezimieren und so das Volk allmählich auszulöschen.

Die Kein-Kind-Politik in Ostturkestan

Bayram übernimmt politische Patenschaft

Die Bundestagsabgeordnete Canan Bayram (Bündnis 90/Grüne) setzt sich für die iranische Bürgerrechtsaktivistin Rezvaneh Ahmad Khan Beigi ein. Infolge landesweiter Proteste im November 2019 wurde die Bürgerrechtsaktivistin festgenommen und zu 6 Jahren Haft verurteilt.

Weitere Infos zur Übernahme der Patenschaft

Die Dozentin Negin Ghadamian des Baha'i-Bildungsinstitut wurde 2013 verurteilt und 2017 festgenommen

Negin Ghadamian endlich frei!

Die Kunst- und Literaturdozentin Negin Ghadamian wurde im Jahr 2013 festgenommen. Verurteilt wurde sie unter anderem wegen “Mitgliedschaft in einer illegalen Organisation des Bahá‘í-Kultes” und “Verstoßes gegen die nationale Sicherheit”. Obwohl sie bereits zwei Drittel ihrer Haftstrafe verbüßt hatte, verhinderten die Behörden ihre Freilassung während der Corona-Pandemie. Am 5. Juli 2020 wurde sie freigelassen.

Zum Portrait von Negin Ghadamian

Aktuelle Pressemitteilungen

Gerechtigkeit für jesidische Opfer nur durch IS-Tribunal

Am 19. Verhandlungstag gegen den Iraker Taha Al-J, wurde die jesidische Hauptzeugin Nora B. zum letzten Mal vor Gericht vernommen. Sie war im Jahr 2015 zusammen mit ihrer Tochter von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) an den Angeklagten als Sklavin verkauft worden.

„Demokratiebewegung ist natürlicher Partner“

Zehntausende Menschen protestierten nach Bekanntgabe der Wahlergebnisse auf den Straßen von Belarus gegen Präsident Alexander Lukaschenko. Sie wollen die Wahlfälschungen nicht akzeptieren und lehnen sich gegen den „letzten Diktator Europas“ auf.

„Lage für bekennende Christen spitzt sich zu“

Vier christliche Konvertiten wurden am 1. August 2020 wegen „Verbreitung des zionistischen Christentums“ und „Handlungen gegen die Staatssicherheit“ zu Gefängnisstrafen zwischen zwei und fünf Jahren verurteilt.

Mehr News

Die Erfahrung zeigt: Menschenrechtsarbeit hilft!

Menschenrechtsarbeit hilft, weil auch Unrechtsregime und Despoten nicht vor der Weltöffentlichkeit bloßgestellt werden möchten – nicht nur aus menschlicher Eitelkeit, sondern auch aus wirtschaftlichen Interessen. Um einen Ansehensverlust zu vermeiden, sind viele Staaten bereit, einiges zu tun. So klein manche Veränderungen im globalen Maßstab erscheinen mögen, für den Betroffenen bedeuten sie oft das Ende der Folter, die Freiheit oder sogar die Rettung des Lebens.

Jede einzelne Freilassung eines politischen Gefangenen und jedes Ende von Misshandlung ist ein Erfolg, für den es sich lohnt zu kämpfen. Machen Sie mit!

Mehr erfahren
Appelle
Spenden
Events und Aktionen
Bundesfreiwilligendienst

Was kann ich tun?

Selbst Diktaturen sind von der öffentlichen Meinung in anderen Ländern mit beeinflusst. Daher kann jeder Einzelne eine Menge tun – mehr als Sie vielleicht denken! Möglichkeiten gibt es viele. Bleiben Sie informiert und informieren Sie andere. Beteiligen Sie sich an Appellaktionen oder schreiben Sie einem politischen Gefangenen ins Gefängnis. Sammeln Sie Unterschriften oder setzen Sie sich dauerhaft für einen Gefangenen ein. Je mehr Menschen sich an Aktionen beteiligen, umso größer ist die Wirkung. Deshalb: Machen Sie mit!

Mach mit

Wer wir sind

Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) ist eine gemeinnützige Nichtregierungsorganisation. Seit ihrer Gründung im Jahr 1972 in Frankfurt am Main, unterstützt die IGFM Menschen, die sich gewaltlos für die Verwirklichung der Menschenrechte in ihren Ländern einsetzen oder die verfolgt werden, weil sie ihre Rechte einfordern. Die Grundlage ihrer Arbeit bildet die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen.

Mehr erfahren

Hilfe für den Notfall 

Hilfe gibt es oft auch dann, wenn ein Notfall aussichtslos erscheint. Hier finden Sie Hilfsangebote und Tipps für verschiedene Notsituationen sowie Adressen und Ansprechpartner, an die Sie sich im Notfall wenden können.

Zu den Hilfsangeboten für den Notfall

Bleiben Sie informiert. Unser eMail-Newsletter informiert Sie ca. einmal im Monat über Neuigkeiten, Aktionen und Hintergründe.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.