/Bundesfreiwilligendienst bei der IGFM

Bundesfreiwilligendienst bei der IGFM

Bundesfreiwilligendienst

Sich bei der IGFM für verfolgte Menschen einsetzen.

Abitur – und jetzt? Bundesfreiwilligendienst bei der IGFM

Du willst etwas Sinnvolles mit Deiner Zeit machen? Du möchtest dich für Schwächere engagieren? Du willst einen Beitrag für Menschen leisten,
die aus politischen, religiösen oder ethnischen Gründen verfolgt oder diskriminiert werden?

Dann bist Du bei der IGFM in Frankfurt am Main genau richtig!

Dauer der Anstellung: 6-12 Monate, Wochenstunden: Vollzeit; ab dem 28. Lebensjahr ist Teilzeit möglich (mindestens 20 Wochenstunden)

Voraussetzungen: Kontaktfreudigkeit, Engagement, Belastbarkeit, Interesse am Weltgeschehen, Führerschein ist von Vorteil, Freude am Schreiben, Einsatzbereitschaft bei Menschenrechtsveranstaltungen

Einsatzbereiche: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Humanitäre Hilfe, Länderreferate, Organisation,

Folgende Aufgaben erwarten Dich:

  • Mitarbeit bei der Planung und Durchführung von Tagungen, Kongressen, Pressekonferenzen

  • Mitarbeit bei der Presse & Öffentlichkeitsarbeit, Journalismus (thematische Recherche, Zeugenbefragung, Mitarbeit an Publikationen, Presseerklärungen, Länderdokumentationen, Pflege der Homepage)

  • Hilfe bei der Betreuung von Gästen, ehemaligen politischen Gefangenen aus Verfolgerstaaten, Flüchtlingen und Interessenten

  • Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von humanitären Hilfstransporten an Sammel-, Sortier- und Packstationen der IGFM in Frankfurt am Main und Wittlich

Warum Du bei uns richtig bist:

  • Du erhältst einen Einblick in die weltweite Menschenrechtsarbeit.

  • Wir bieten eine freundliche und offene Arbeitsatmosphäre.

  • Die IGFM ist eine NON-Profit-Organisation. Als gemeinnützige Gesellschaft geht es uns nicht um eigenen Gewinn, sondern Leistung effektiver Hilfe für leidende Menschen auf der Welt.

  • Wir arbeiten auf der Basis der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte und setzen uns für Religionsfreiheit, Gewissensfreiheit und Meinungsfreiheit ein.

  • Du bekommst einen Überblick über Möglichkeiten, dich auch neben dem BFD wirksam für Menschenrechte einzusetzen und dieses Anliegen zu verbreiten.

  • Du machst Erfahrungen im Bereich Journalismus, Mitgliederbetreuung und Humanitäre Hilfe.

  • Du erhältst ein Taschengeld und wirst sozialversichert.

Wir freuen uns über Anfragen und Bewerbungen:
IGFM Frankfurt
Edisonstraße 5 – 60388 Frankfurt/Main
Tel: 069 420 108 0
E-Mail: info@igfm.de

mehr Infos zur IGFM