/Anzeigenmotive zu Menschenrechten in Nordkorea

Anzeigenmotive zu Menschenrechten in Nordkorea

Anzeigenmotive zu Menschenrechten in Nordkorea

Die IGFM bietet eine Reihe von kreativen Anzeigenmotiven zu Menschenrechtsverletzungen in Nordkorea. Die Motive können frei verwendet werden, sofern die IGFM vorher zugestimmt hat. Bitte fragen Sie einfach nach: presse(at)igfm(dot)de. Eine Verwendung in Medien mit verfassungs-, menschenrechts- und fremdenfeindlichen Inhalten ist natürlich ausgeschlossen.

Stellenanzeige: Diktator für Nordkorea gesucht

Am 17. Dezember 2011 starb Kim Jong-il, der “Geliebter Führer” und Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas (PdAK). Er war der Herrscher einer der letzten kommunistischen Einparteiendiktaturen der Welt, der “Demokratischen Volksrepublik Korea”. In Nordkorea verhungerten über eine Million Einwohner als Folge der staatlich gelenkten Misswirtschaft. Um Kim Jong-il und seinen 1994 verstorbenen Vater Kim Il-Sung gab und gibt es einen grotesken Personenkult mit einer eigenen Zeitrechnung, die mit der Geburt Kim Il-Sungs im Jahr 1912 beginnt. Am 19. Dezember 2011 meldete die staatliche Nachrichtenagentur KCNA den Tod Kim des “Geliebten Führers”. Nordkorea suchte nun einen neuen Diktator. Am 20.Dezember 2011 schaltete die IGFM daher eine Stellenanzeige. Der neue Diktator Kim Jong-Un fand sich jedoch unabhängig unserer Anzeige.

Stellenanzeige: Motiv als PDF (92 Kb)

Internetzensur-Nordkorea-Diktatoren das Fürchten lehren

[Kim-Jong-Il als pdf, 133 kB]

Nordkorea: Kim Jong Il – Wir feiern 60 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte!

[Motiv als pdf, 196 kB]