/Nazanin Zaghari-Ratcliffe

Nazanin Zaghari-Ratcliffe

Nazanin Zaghari-Ratcliffe

In der Vergangenheit hat die Islamische Republik Iran mehrfach offenkundig willkürlich Ausländer und Menschen mit doppelter Staatsbürgerschaft verhaftet, um sie in politischen Auseinandersetzungen als Geisel einzusetzen. Nach Überzeugung der IGFM missbraucht die iranische Regierung die Doppelstaatlerin, um ausländische Journalisten einzuschüchtern und zur Selbstzensur zu zwingen. Nazanin Zaghari-Ratcliffe wurde 2016 während eines Familienurlaubs im Iran festgenommen und ist seither in Haft.

Iranisch-britische Journalistin Nazanin Zaghari-Ratcliffe im Gefängnis

Nazanin Zaghari-Ratcliffe ist eine britisch-iranische Journalistin, die für die britische öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt BBC gearbeitet hat. Im April 2016 verhafteten die iranischen Behörden sie auf der Rückreise nach einem Familienurlaub in Teheran wegen angeblicher Spionage. Sie selbst und die BBC bestreiten die Vorwürfe nachdrücklich. Nach Überzeugung der IGFM missbraucht die Islamische Republik die Doppelstaaterin, um ausländische Journalisten und Korrespondenten einzuschüchtern und zur Selbstzensur zu nötigen.

Zum Appellvorschlag

Mehr Infos zur Menschenrechtslage im Iran

Infos zu anderen politischen Gefangenen im Iran

Zur Person und Inhaftierung

Die 1978 in Teheran geborene Journalistin zog 2007 nach Großbritannien, wo sie ihren Ehemann Richard Ratcliffe kennenlernte. Das Paar hat eine kleine Tochter (Gabriella, geboren 2014), die von den iranischen Behörden den Großeltern übergeben wurde und die sie wöchentlich nur eineinhalb Stunden sehen darf. Den Kontakt zu ihrem in England lebenden Ehemann blockieren die Behörden und verweigern ihm ein Visum.

Zaghari-Ratcliffe arbeitete im Bereich Entwicklungshilfe für die BBC und später auch für die Thomson Reuters Foundation. Ihre Tätigkeit für nichtiranische Medien bzw. deren Stiftungen werteten Vertreter der iranischen Regierung als Mittel eines Umsturzversuches und begründeten so die Verurteilung zu fünf Jahren Gefängnis. Rund eineinhalb Jahre verweigerte ihr die iranische Justiz, Kontakt zum britischen Konsulat aufzunehmen. Heute befindet sie sich im Evin Gefängnis in Teheran, einer Haftanstalt, die für Misshandlung und Folter von politischen Gefangenen berüchtigt ist.

Hintergrund

Vor der Verhaftung von Nazanin Zaghari-Ratcliffe verschärften sich lange bestehende Reibungen zwischen der britischen und der iranischen Regierung. Großbritannien besteht u.a. auf noch ausstehende Zahlung von ca. 300 Millionen Pfund für Waffenlieferungen aus dem Jahr 1976. Gleichzeitig betrachtet die iranische Regierung jede Form von unabhängigem Journalismus als feindselig. Im Herbst 2017 hatte der Iran die Konten von 150 im Land tätigen BBC Mitarbeitern eingefroren.

Während ihres Prozesses wurde Nazanin Zaghari-Ratcliffe ein aus Unwissen entstandenes Statement des damaligen britischen Außenministers Boris Johnson zum Verhängnis, der kurz nach ihrer Inhaftierung erklärte, sie habe während ihres Iran-Aufenthaltes lediglich junge Journalisten ausgebildet. Johnson entschuldigte sich dafür, denn das entsprach nicht der Wahrheit. Trotzdem legen die iranischen Behörden die angebliche Zusammenarbeit mit iranischen Journalisten als “Beleg” für “Spionage” aus.

Haftbedingungen und Prozess

Die iranische Justiz behindert die Verteidigung u.a. durch willkürlich verweigerte Akteneinsicht und verschleppte Bearbeitung. Nazanin Zaghari-Ratcliffes Gesundheitszustand hat sich durch die Haftbedingungen und die Trennung von ihrer kleinen Tochter zunehmend verschlechtert. Sie erlitt unter anderem nach der erneuten Trennung von ihrer Tochter einen psychischen Zusammenbruch.

Haftadresse

Post an politische Gefangene ist oft ein wirksamer Schutz gegen Misshandlungen, denn die Post zeigt dem Gefängnispersonal und den Behörden, dass ein Gefangener im Ausland bekannt ist. Politischen Gefangenen hilft das Wissen, in der Welt nicht vergessen zu sein. Deshalb: Schreiben Sie aufmunternde Worte direkt an Nazanin Zaghari-Ratcliffe ins Evin-Gefängnis. Porto: Brief International bis 20 g aus Deutschland: 90 Cent

To Ms. Nazanin Zaghari-Ratcliffe
Evin Prison
Kachoui Alley
Tehran
Islamic Republic of Iran

Wie schreibe ich einem Gefangenen?

Bitte kontaktieren Sie die iranischen Botschaften per Post oder Telefon:

Bitte schreiben Sie an das iranische Staatsoberhaupt, Ayatollah Sayed Ali Khamenei, an den Präsidenten Irans, Hassan Rohani, und an die Botschaften des Iran. Fordern Sie die sofortige und bedingungslose Freilassung der Journalistin:

Hier finden Sie die Appell-Adressen für den Iran

Wie schreibe ich einen Appell?

Appellvorschlag

Sehr geehrter Herr …

ich schreibe Ihnen, um sie auf die willkürliche Gefangenschaft der britische-iranischen Doppelstaatlerin Nazanin Zaghari-Ratcliffe aufmerksam zu machen. Sie ist eine Journalistin der BBC, die auf einem Familienurlaub verhaftet wurde. In ihrem Verfahren sind sowohl iranisches Recht als auch internationale rechtliche Mindeststandards massiv missachtet worden. Eine rechtliche Grundlage für ihre Haftstrafe ist nicht ersichtlich. Zudem ist der Gesundheitszustand von Nazanin Zaghari-Ratcliffe besorgniserregend und die Situation für ihre kleine Tochter unerträglich.

Nach der Berichterstattung in der Presse drängt sich die Befürchtung auf, dass Nazanin Zaghari-Ratcliffe als Geisel in politischen Auseinandersetzungen mit der britischen Regierung missbraucht wird und womöglich andere Journalisten eingeschüchtert werden sollen.

Ich appelliere an Sie, Frau Zaghari-Ratcliffe wegen der Rechtsbrüche während des Prozesses umgehend und ohne Auflagen freizulassen. Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis und bitte Sie herzlich, mir zu schreiben, was Sie unternehmen werden.

Hochachtungsvoll